Beratung-Sofort Kontakt
089-122 8402 - 0

Kontakt

Dr. med. Falk Dagtekin
Facharzt für plastische & ästhetische Chirurgie

mehr

Nachrichten

Botox und Hyaluron: Was ist der Unterschied? Was können sie? Dr. Dagtekin im neuen Expertengespräch
27-06-17

Liebe Patientinnen und Patienten,

mehr

Crisalix – die weltweit erste Technologie für 3D Simulationen zur Veranschaulichung vor plastisch-ästhetischen Eingriffen
16-01-17

mehr

Trends

Die Radiofrequenz Therapie glättet Falten und strafft die Haut
Dr. F. Z. Dagtekin

Wir sind stolz Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die ISARTAL KLINIK i

mehr

Po-Kultur-Phänomen
Dr. F. Z. Dagtekin

Très Click beim Beauty-Doc: Brauchen wir einen Brazilian Butt Lift?

mehr

Oberlidkorrektur,Oberlidstraffung und Schlupflider entfernen - Fakten & Fragen

Oberlidstraffung - Behandlung - Kosten - Operation

Oberlidstraffung - Der Eingriff

Eine Oberlidstraffung kann bei vielen Patienten angewendet werden. Sie heißt in Fachkreisen Blepharoplastik, ist bei uns i.d.R. ambulant oder mit einem 1-tägigen stationären Aufenthalt verbunden (z.B. wenn sie mit anderen Verfahren kombiniertwird). Dieser Eingriff der Oberlidstraffung bzw. Entfernung der Schlupflider dauert ca. 1 Stunde.

Der Operateur macht zunächst einen Hautschnitt im Bereich der normalen Hautumschlagsfalte des Oberlides. Als erstes wird die vorher genau angezeichnete, überschüssige Haut entfernt. Danach, wenn notwendig, auch Anteile des Augenschließmuskels („M. orbicularis occuli“). Das darunter liegende Septum orbitale (eine bindegewebige Trennschicht) wird je nach Bedarf gestrafft, Fettpölsterchen entfernt oder - nach einer sehr neuen Methode - aus der Augenhöhle entfernt und an anderer Stelle platziert, z.B. bei Augenringen (fettsparende Methode). Während der Operation wird ein Laser oder ein sehr feines Elektromesser benutzt, um selbst kleinste Blutungen sofort zu stillen.

Zum Schluss vernähen wir den Hautschnitt wieder vorsichtig mit feinsten Fäden unter Lupenvergrößerung. Die Hautnarbe liegt in der natürlichen Hautfaltenregion und ist daher später kaum sichtbar.

Nach der Behandlung

Die Naht wird nur mit feinsten Pflasterstreifen abgedeckt. Ein Verband ist nicht nötig. Nach der Operation erhalten Sie spezielle Augentropfen, um Ihre Augen zu schützen und feucht zu halten. Die Augenregion sollte möglichst bald gekühlt werden, um etwaige Blutergüsse und Schwellungen klein zu halten. Das gilt auch für die ersten 2-3 Tage nach dem Eingriff. Die Patienten sollten mit leicht erhöhtem Oberkörper im Bett liegen, kühlen und alle für Augen und den Körper generell anstrengenden Aktivitäten vermeiden (lesen, TV schauen, herumgehen, etc.).

Die Entfernung der Pflasterstreifen und der Fäden erfolgt nach 4-6 Tagen. Danach kann auch in der Lidregion wieder Wasser an die Haut kommen. Kosmetika sollten jedoch für weitere 7 Tage nicht direkt auf die verheilende Wunde aufgebracht werden.

Die Narben nach Lidoperationen sind zumeist kaum sichtbar. Die Narbe am Oberlid ist zudem auch bei geöffneten Augen verdeckt. Die Narbenbereiche, die seitlich der Lider bestehen, können durch Rötung auch noch einige Wochen sichtbar sein, lassen sich mit Make-up aber gut kaschieren.

Wir empfehlen Ihnen eine spezielle Narbencreme und Sonnenschutz mit hohem Faktor.

Kosten einer Oberlidstaffung

Eine Korrektur in der oben beschriebenen Technik kostet etwa 1.400,- bis 2.250,- € für beide Oberlider inklusive aller Nebenkosten (Vor- und Nachsorge, Aufenthalt, Narkose, jährliche Nachkontrolle) - immer abhängig von der gewählten Operationstechnik, der Medikamente und der Dauer des Aufenthaltes. 

 

Fragen zum Thema Oberlidstraffung - Entfernung von Schlupflidern

Was kann ich durch eine Oberlidkorrektur erreichen?

Eine Oberlidkorrektur ändert Ihren Gesichtsausdruck positiv. Sie erscheinen frischer und jugendlicher, der äußere Eindruck von Müdigkeit und Alter verschwindet. Zudem hält das Ergebnis meist viele Jahre an. Das Ausmaß der Verjüngung der Augenregion ist natürlich von Patient zu Patient unterschiedlich.

Sind Voruntersuchungen nötig?

Allergien gegen Medikamente, Pflaster oder Salben sollten Sie uns in jedem Fall mitteilen. Ebenso andere Vorerkrankungen an Schilddrüse, Herz oder Lunge, Diabetes mellitus und Augenerkrankungen, nicht ausreichende Tränenproduktion oder trockene Augen und regelmäßigen Medikamentengebrauch. Sollten Sie sonst gesund sein, werden vor der Operation lediglich Ihr Blutbild und die Blutgerinnung, bei vorerkrankten Patienten auch das Herz (EKG) und die Lunge (Röntgen), untersucht.

Gegebenenfalls sollte der Besuch eines Augenarztes zum Ausschluss innerer Augenerkrankungen oder Sehschwäche vorangehen.

Vermeiden Sie bitte zwei Wochen vor und nach der Behandlung in jedem Fall Acetylsalicylsäure und acetylsalicylsäurehaltige Medikamente (ASS, Herz Ass, Thomapyrin etc.) sowie nicht-steroidale Entzündungshemmer (e.g. Ibuprofen, Diclofenac und Indometacin).

Auch Vitaminprodukte sollten in den 2 Wochen vor der OP nicht genommen werden.

Was ist vor der Operation zu beachten?

Ihre Haut können Sie vor der Operation durch besondere Pflege vorbereiten und schützen sowie die Durchblutung durch kaltes Abduschen anregen. Ideal ist eine Gesichtslymphdrainage ca. 1-3 Tage vor dem Eingriff.

Ohrringe oder Piercings sollten vollständig entfernt werden. Bei Hautentzündungen muss eine Vorbehandlung erfolgen, die Sie problemlos selbst durchführen können. Außerdem sollten Sie für die Dauer von 14 Tagen vor der Operation keine Schmerzmittel wie z.B. Aspirin einnehmen, da diese die Blutgerinnung verzögern. Auch auf Alkohol, Schlafmittel, Sonnenbank und Nikotin sollten Sie weitgehend verzichten.

Wie verläuft die Operation für mich?

Durch beruhigende Medikamente sind Sie vor und während des Eingriffes sehr entspannt aber die ganze Zeit wach und ansprechbar - es sei denn, Sie wollen lieber schlafen. Bevor wir beginnen, wird der Hautschnitt angezeichnet. Die Haut wird zur OP-Vorbereitung mehrfach desinfiziert. Durch gefäßaktive Lösungen kann die Blutung während der Operation stark vermindert werden; diese Lösung wirkt auch gegen Schmerzen. Noch im OP-Saal werden der Pflasterverband und kühlende Gelkissen aufgelegt.

Wie wird eine Oberlidstraffung durchgeführt?

Der Operateur macht zunächst einen Hautschnitt im Bereich der normalen Hautumschlagsfalte des Oberlides. Als erstes wird die vorher genau angezeichnete, überschüssige Haut entfernt. Danach - wenn notwendig - auch Anteile des Augenschließmuskels („M. orbicularis occuli“). Das darunter liegende Septum orbitale (eine bindegewebige Trennschicht) wird je nach Bedarf gestrafft, Fettpölsterchen entfernt oder - nach einer sehr neuen Methode - aus der Augenhöhle entfernt und an anderer Stelle platziert, z.B. bei Augenringen (fettsparende Methode). Während der Operation wird ein Laser oder ein sehr feines Elektromesser benutzt, um selbst kleinste Blutungen sofort zu stillen. Zum Schluss vernähen wir den Hautschnitt wieder vorsichtig mit feinsten Fäden unter Lupenvergrößerung. Die Hautnarbe liegt in der natürlichen Hautfaltenregion und ist daher später kaum sichtbar.

Wann sollte eine Oberlidstraffung frühestens durchgeführt werden?

Es gibt hier keine Richtlinie. Wann immer Sie Ihr etwas müde wirkender Gesichtsausdruck stört oder Sie sich jünger fühlen, als Sie aussehen.

Wie lange dauert die OP einer Oberlidstraffung, der Aufenthalt und welche Narkose wird angewendet?

Die Operationszeit für eine alleinige Oberlidstraffung beträgt ca. 1 Stunde, abhängig von der Technik und der Anatomie der Patienten.

Der Eingriff wird meist in lokaler Betäubung und im Dämmerschlaf ambulant oder mit einer Übernachtung durchgeführt, wenn dies medizinisch sinnvoll ist. Veranlassen Sie bitte, dass Sie jemand nach der Operation bzw. nach der Entlassung aus der Klinik nach Hause fährt. Wir sagen Ihnen rechtzeitig Bescheid, damit Sie planen können.

Was ist direkt nach der Entfernung der Schlupflider zu beachten?

Nach der Operation erhalten Sie spezielle Augentropfen und eine Augensalbe, um Ihre Augen zu schützen und feucht zu halten. Deshalb werden Sie am Anfang etwas verschwommen sehen. Im Bett sollten Sie darauf achten, Kopf und Oberkörper immer leicht erhöht zu halten. Sie tragen einen Kopfverband, der die kühlenden Gelkissen fixiert. Seien Sie nach Möglichkeit nicht zu aktiv und vermeiden Sie alle für Augen und den Körper generell anstrengenden Aktivitäten (lesen, TV schauen, herumgehen, etc). Vor der Entlassung bekommen Sie von uns noch genaue Hinweise für die erste Zeit zu Hause.

Ändert sich nach der Oberlidstraffung das Gefühl an den Oberlidern?

Eine gewisse Änderung der Sensibilität ist kurz nach dem Eingriff normal und stellt sich mit dem Wiedereinsprossen der feinen Nervenendigungen meist wieder ein. Die meisten Patienten fühlen sich aber dadurch nicht gestört.

Sieht man die Narbe deutlich?

Nein, bei normalem Verlauf einer Oberlidstraffung verbleibt eine fast nicht sichtbare Narbe in der oberen Lidumschlagsfalte und nach außen reichend lediglich ein schmaler, unauffälliger Strich. Sollten Sie jedoch eine Veranlagung zu Narbenproblemen haben, erwähnen Sie dies bitte im Vorgespräch.

Wie viele Schmerzen werde ich nach der Entfernung der Schlupflider bzw. Oberliderstraffung haben?

In den ersten Tagen nach der Operation werden Sie einen leichten Druck oder Wundschmerz verspüren, der jedoch normalerweise gut mit Schmerzmitteln zu behandeln ist. Diese rezeptieren wir Ihnen. Patienten, die diese Operation hinter sich haben, sind oft erstaunt, wie schmerzarm eine Augenlidoperation ist.

Ist eine Nachbehandlung erforderlich?

Ja, die Nachbehandlung zur Oberlidstraffung ist sehr wichtig.

Die Augenregion sollte möglichst bald gekühlt werden, um etwaige Blutergüsse und Schwellungen klein zu halten. Das gilt für die ersten 2-5 Tage nach dem Eingriff

In den ersten Tagen sollten Sie sich vorsichtig bewegen und auf dem Rücken schlafen. Ihre Arbeitsfähigkeit ist meistens nach ein paar Tagen wiedererlangt. Nach Entfernung der Fäden ist zunächst nur allgemeine Hautpflege wichtig, z.B. mit Panthenol-Salbe. Nach vollständigem Abfallen der Krusten empfehlen wir ein spezielles Narbengel aufzutragen, das die Haut glatt und geschmeidig macht. Mit kalten Duschen können Sie die Durchblutung anregen und die Heilung unterstützen.

Direkte Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden. Um Schwellungen und blaue Flecken schneller und besser verschwinden zu lassen sind spezielle Lymphdrainagen vorteilhaft. Nach 1 Woche sind die „Blessuren“ aber i.d.R. überschminkbar.

Wann kann ich nach einer Oberlidstraffung wieder Sport treiben oder arbeiten?

In den ersten Wochen muss jede Mehrdurchblutung verhindert werden. Mehrdurchblutung führt immer zu einer Schwellung, welche die Wundheilung verlangsamt. Deshalb sollten sportliche Aktivitäten erst nach 4 Wochen langsam gesteigert werden. Die Rückkehr an Ihren Arbeitsplatz hängt von den Anforderungen dort ab. Die Spanne liegt zwischen 2 Tagen und 2 Wochen. Bedenken Sie auch, wie viel Ihre Umgebung von dem Eingriff „sehen“ soll.

Eine Schonung und vorsorgliche Umverteilung der zu erwartenden Aufgaben zu Hause (Einkaufen, Kinder- und Hundebetreuung, etc.) ist aber gerade in der ersten Zeit sehr sinnvoll. In der ersten Woche sollten Sie auf Aktivitäten verzichten, die Ihre Augen anstrengen und austrocknen könnten, wie z.B. lesen, fernsehen, Tragen von Kontaktlinsen oder Arbeiten am Computer. Sie können für einige Zeit eine dunkle Sonnenbrille tragen, um die Augen vor Wind- und Sonnenirritation zu schützen. Die Augen können über einige Wochen leichter ermüden. Kleinere Kühl- und Ruhepausen sind daher gut. In den ersten 3-4 Wochen sollten Sie Betätigungen, die den Blutfluss zu den Augen vermehren (z.B. Überbeugen, schweres Heben und Sport) vermeiden. Meiden Sie bitte auch Alkohol, da Alkohol die Einlagerung von Wasser ins Gewebe fördert, was wiederum die Heilung verzögert.

Gibt es Alternativen zu einer Oberlidstraffung - eine Oberlidstraffung ohne OP?

In den letzten Jahren wurden einige sehr gute und auch wirksame Alternativen zu einer OP (z.B. eine Thermage-Behandlung) entwickelt. Sollte bei Ihnen jedoch ein ausgeprägter Hautüberschuss bestehen, ist eine operative Straffung immer die erste Wahl und bringt das bessere Ergebnis. Wir beraten Sie gerne!

Hilft mir die Oberlidstraffung bei Krähenfüßen oder tiefsitzenden Augenbrauen?

Bestehende Krähenfüße werden leicht gebessert aber es kommt zu keinem Anheben der Augenbrauen (wie dies von Patienten oft vor der Operation mit Anspannen des Stirnmuskels demonstriert wird), um so eine schönere Lidregion zu erhalten. Verbessern lässt sich das nur durch ein Augenbrauen- oder Stirnlifting.

Wie lange hält das Ergebnis an?

Wenn alles normal verläuft - lebenslang - obwohl die normale Hautalterung natürlich wieder einsetzt.

Wird meine Sehfähigkeit durch die Operation beeinträchtigt?

Nein, i.d.R. nicht. In den ersten Tagen kann es durch die Schwellung, die Augensalbe oder die Augentropfen zu einer leicht verschwommenen Sicht kommen. Besteht bei Ihnen aber eine Augenerkrankung, ist eine Voruntersuchung beim Augenarzt sinnvoll.

Bin ich ein geeigneter Patient?

Ideale Voraussetzungen für eine Augenlidkorrektur bestehen, wenn Sie

  • mindestens 18 Jahre alt sind
  • allgemein in recht guter körperlicher Verfassung sind
  • bisher noch keine Augenoperation hatten
  • nicht schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen
  • ihr Aussehen verbessern wollen
  • keine Augenkrankheiten wie Grüner Star oder Netzhautablösung haben
  • keine Allgemeinerkrankungen haben (Bluthochdruck, Durchblutungsproblem oder Schilddrüsenerkrankungen)
  • realistische Erwartungen an das Ergebnis haben

Was passiert bei einem persönlichen Beratungsgespräch?

Während der persönlichen Beratung haben Sie die Gelegenheit mit uns über Ihre persönlichen Wünsche und Erwartungen zu sprechen. Wir werden Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, das Verfahren selbst, die jeweiligen Risiken und Grenzen sowie die notwendige Narkoseform erklären.Wir müssen uns ein Bild über die Verteilung und Qualität Ihrer Haut und Hautelastizität machen. Wir nehmen eine Untersuchung Ihrer Augenlider vor. Ihr Sehvermögen, Ihr Gesichtsfeld und die Tränenwege werden inspiziert.

Teilen Sie uns bitte mit, ob Sie Probleme im Augenbereich haben (z.B. Trockenheit Ihrer Augen, Änderungen der Sehschärfe oder Augenschmerzen). Ggf. sollte eine Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt erfolgen.

Wir machen digitale Fotos zur Dokumentation und besprechen sie gleich am Bildschirm mit Ihnen. Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie zu dieser Operation haben.

Anhand der erhaltenen Informationen können Sie sich weitere Gedanken machen und eine Entscheidung treffen. 

Welche Qualifikation sollten Ärzte haben, die solche Operationen durchführen?

Bei uns werden die Lideingriffe ausschließlich durch Fachärzte für Plastische & Ästhetische Chirurgie durchgeführt, die auf ästhetische Operationen spezialisiert sind. Diese Berufsbezeichnung ist der einzige geschützte Begriff auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie. „Schönheitschirurg“ oder „Ästhetischer Chirurg“ kann sich jeder nennen und Qualifikation vortäuschen.

Wir sind ordentliche Mitglieder in der Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen (VDPC) - seit neuestem DGPRÄC (Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen) - sowie in weiteren Fachgesellschaften. Wir besitzen jahrelange Erfahrung und bilden uns regelmäßig weiter.

Beratungen werden bei uns immer vom Operateur durchgeführt.

Was kostet eine Beratung und wann kann ich mich beraten lassen?

Die auf ästhetische Operationen spezialisierten Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie der Isartal-Klinik München beraten Sie von Montag bis Freitag.

In einigen Fällen übernehmen die gesetzlichen oder privaten Krankenkassen einen Teil der Kosten, deshalb bringen Sie zum ersten Beratungsgespräch einen Überweisungsschein Ihres Hausarztes mit (Verweis: plastischer Chirurg).

Wie viel kostet eine Oberlidstraffung/Oberlidkorrektur?

Eine Korrektur in der oben beschriebenen Technik kostet etwa 1.400,- bis 2.250,- € für beide Oberlider - je nach nötiger Technik, dem verwendeten Material, den Medikamenten und einem etwaigen Aufenthalt. Darin enthalten sind Vor- und Nachuntersuchungen, die operative Leistung mit lokaler Betäubung oder Dämmerschlaf, das OP- und Verbandsmaterial, die Nachsorge und Fotodokumentation.

Tragen die Krankenkassen nicht die Kosten?

Selbst private Krankenkassen zahlen eine solche Operation nur noch in Ausnahmefällen bei nachweislicher Gesichtsfeldeinschränkung durch herabhängende Haut (die z.B. Autofahren beeinträchtigt). Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse und lassen Sie ein Attest bei Ihrem Augenarzt ausstellen.

Kann ich die Kosten auch finanzieren lassen?

Auf Wunsch können Sie auch eine individuelle Finanzierung für eine Oberlidstraffung über Medipay beantragen.

Was ist, wenn ich nicht aus München komme?

Mit Patienten, die von sehr weit anreisen, können - nach dem ersten persönlichen Beratungsgespräch, das in unserer Klinik statt finden muss - bei weiterem Bedarf Telefongespräche geführt werden. Bleibt ein OP-Wunsch bestehen, können die OP-Aufklärung und andere Papiere per Post zugeschickt werden. Diese müssen vor dem eigentlichen Termin zurück gesandt sein. Manche Patienten schicken uns auch ein Foto, aber natürlich kann ein Operationsgrund endgültig erst nach persönlicher Befunderhebung festgestellt werden.

Wichtig:

Die Informationen, die Sie hier von uns erhalten, sind nur als eine Verständnishilfe für den interessierten, aufgeklärten Patienten zu verstehen. Sie ersetzen nie ein persönliches Gespräch mit einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und eine patientenbezogene Untersuchung. Ebenso wenig ist der Inhalt als eine Garantie für das Ergebnis einer Behandlung zu verstehen.

Bevor Sie sich zu einer derartigen Operation entschließen, sollten Sie sich ausführlich mit Ihrem Plastischen Chirurgen beraten, welche Ergebnisse unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vorstellungen und körperlichen Voraussetzungen realistisch erzielt werden können. Über spezielle und individuelle Risiken, Einschränkungen und Möglichkeiten wird Sie der Operateur gezielt aufklären.

Vorher-Nachher Bilder zu Oberlidstraffung - Entfernung von Schlupflidern

Leider dürfen wir Ihnen keine Vorher-Nachher Fotos oder Erfahrungsberichte unserer Patienten zum Download zur Verfügung stellen (Heilmittelwerbegesetz; Stand 04/2006). Sollten Sie aber an weiterem Infomaterial Interesse haben, wenden Sie sich bitte persönlich an uns. Unsere Ärzte sind Fachärzte für Plastische & Ästhetische Chirurgie. Sie sind Vollmitglieder in der „Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven & Ästhetischen Chirurgen“, vormals „Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen.

 

Jameda 5 27
Oberlidkorrektur,Oberlidstraffung und Schlupflider entfernen - Fakten & Fragen

Oberlidstraffung - Behandlung - Kosten - Operation

Oberlidstraffung - Der Eingriff

Eine Oberlidstraffung kann bei vielen Patienten angewendet werden. Sie heißt in Fachkreisen Blepharoplastik, ist bei uns i.d.R. ambulant oder mit einem 1-tägigen stationären Aufenthalt verbunden (z.B. wenn sie mit anderen Verfahren kombiniertwird). Dieser Eingriff der Oberlidstraffung bzw. Entfernung der Schlupflider dauert ca. 1 Stunde.

Der Operateur macht zunächst einen Hautschnitt im Bereich der normalen Hautumschlagsfalte des Oberlides. Als erstes wird die vorher genau angezeichnete, überschüssige Haut entfernt. Danach, wenn notwendig, auch Anteile des Augenschließmuskels („M. orbicularis occuli“). Das darunter liegende Septum orbitale (eine bindegewebige Trennschicht) wird je nach Bedarf gestrafft, Fettpölsterchen entfernt oder - nach einer sehr neuen Methode - aus der Augenhöhle entfernt und an anderer Stelle platziert, z.B. bei Augenringen (fettsparende Methode). Während der Operation wird ein Laser oder ein sehr feines Elektromesser benutzt, um selbst kleinste Blutungen sofort zu stillen.

Zum Schluss vernähen wir den Hautschnitt wieder vorsichtig mit feinsten Fäden unter Lupenvergrößerung. Die Hautnarbe liegt in der natürlichen Hautfaltenregion und ist daher später kaum sichtbar.

Nach der Behandlung

Die Naht wird nur mit feinsten Pflasterstreifen abgedeckt. Ein Verband ist nicht nötig. Nach der Operation erhalten Sie spezielle Augentropfen, um Ihre Augen zu schützen und feucht zu halten. Die Augenregion sollte möglichst bald gekühlt werden, um etwaige Blutergüsse und Schwellungen klein zu halten. Das gilt auch für die ersten 2-3 Tage nach dem Eingriff. Die Patienten sollten mit leicht erhöhtem Oberkörper im Bett liegen, kühlen und alle für Augen und den Körper generell anstrengenden Aktivitäten vermeiden (lesen, TV schauen, herumgehen, etc.).

Die Entfernung der Pflasterstreifen und der Fäden erfolgt nach 4-6 Tagen. Danach kann auch in der Lidregion wieder Wasser an die Haut kommen. Kosmetika sollten jedoch für weitere 7 Tage nicht direkt auf die verheilende Wunde aufgebracht werden.

Die Narben nach Lidoperationen sind zumeist kaum sichtbar. Die Narbe am Oberlid ist zudem auch bei geöffneten Augen verdeckt. Die Narbenbereiche, die seitlich der Lider bestehen, können durch Rötung auch noch einige Wochen sichtbar sein, lassen sich mit Make-up aber gut kaschieren.

Wir empfehlen Ihnen eine spezielle Narbencreme und Sonnenschutz mit hohem Faktor.

Kosten einer Oberlidstaffung

Eine Korrektur in der oben beschriebenen Technik kostet etwa 1.400,- bis 2.250,- € für beide Oberlider inklusive aller Nebenkosten (Vor- und Nachsorge, Aufenthalt, Narkose, jährliche Nachkontrolle) - immer abhängig von der gewählten Operationstechnik, der Medikamente und der Dauer des Aufenthaltes. 

 

Fragen zum Thema Oberlidstraffung - Entfernung von Schlupflidern

Was kann ich durch eine Oberlidkorrektur erreichen?

Eine Oberlidkorrektur ändert Ihren Gesichtsausdruck positiv. Sie erscheinen frischer und jugendlicher, der äußere Eindruck von Müdigkeit und Alter verschwindet. Zudem hält das Ergebnis meist viele Jahre an. Das Ausmaß der Verjüngung der Augenregion ist natürlich von Patient zu Patient unterschiedlich.

Sind Voruntersuchungen nötig?

Allergien gegen Medikamente, Pflaster oder Salben sollten Sie uns in jedem Fall mitteilen. Ebenso andere Vorerkrankungen an Schilddrüse, Herz oder Lunge, Diabetes mellitus und Augenerkrankungen, nicht ausreichende Tränenproduktion oder trockene Augen und regelmäßigen Medikamentengebrauch. Sollten Sie sonst gesund sein, werden vor der Operation lediglich Ihr Blutbild und die Blutgerinnung, bei vorerkrankten Patienten auch das Herz (EKG) und die Lunge (Röntgen), untersucht.

Gegebenenfalls sollte der Besuch eines Augenarztes zum Ausschluss innerer Augenerkrankungen oder Sehschwäche vorangehen.

Vermeiden Sie bitte zwei Wochen vor und nach der Behandlung in jedem Fall Acetylsalicylsäure und acetylsalicylsäurehaltige Medikamente (ASS, Herz Ass, Thomapyrin etc.) sowie nicht-steroidale Entzündungshemmer (e.g. Ibuprofen, Diclofenac und Indometacin).

Auch Vitaminprodukte sollten in den 2 Wochen vor der OP nicht genommen werden.

Was ist vor der Operation zu beachten?

Ihre Haut können Sie vor der Operation durch besondere Pflege vorbereiten und schützen sowie die Durchblutung durch kaltes Abduschen anregen. Ideal ist eine Gesichtslymphdrainage ca. 1-3 Tage vor dem Eingriff.

Ohrringe oder Piercings sollten vollständig entfernt werden. Bei Hautentzündungen muss eine Vorbehandlung erfolgen, die Sie problemlos selbst durchführen können. Außerdem sollten Sie für die Dauer von 14 Tagen vor der Operation keine Schmerzmittel wie z.B. Aspirin einnehmen, da diese die Blutgerinnung verzögern. Auch auf Alkohol, Schlafmittel, Sonnenbank und Nikotin sollten Sie weitgehend verzichten.

Wie verläuft die Operation für mich?

Durch beruhigende Medikamente sind Sie vor und während des Eingriffes sehr entspannt aber die ganze Zeit wach und ansprechbar - es sei denn, Sie wollen lieber schlafen. Bevor wir beginnen, wird der Hautschnitt angezeichnet. Die Haut wird zur OP-Vorbereitung mehrfach desinfiziert. Durch gefäßaktive Lösungen kann die Blutung während der Operation stark vermindert werden; diese Lösung wirkt auch gegen Schmerzen. Noch im OP-Saal werden der Pflasterverband und kühlende Gelkissen aufgelegt.

Wie wird eine Oberlidstraffung durchgeführt?

Der Operateur macht zunächst einen Hautschnitt im Bereich der normalen Hautumschlagsfalte des Oberlides. Als erstes wird die vorher genau angezeichnete, überschüssige Haut entfernt. Danach - wenn notwendig - auch Anteile des Augenschließmuskels („M. orbicularis occuli“). Das darunter liegende Septum orbitale (eine bindegewebige Trennschicht) wird je nach Bedarf gestrafft, Fettpölsterchen entfernt oder - nach einer sehr neuen Methode - aus der Augenhöhle entfernt und an anderer Stelle platziert, z.B. bei Augenringen (fettsparende Methode). Während der Operation wird ein Laser oder ein sehr feines Elektromesser benutzt, um selbst kleinste Blutungen sofort zu stillen. Zum Schluss vernähen wir den Hautschnitt wieder vorsichtig mit feinsten Fäden unter Lupenvergrößerung. Die Hautnarbe liegt in der natürlichen Hautfaltenregion und ist daher später kaum sichtbar.

Wann sollte eine Oberlidstraffung frühestens durchgeführt werden?

Es gibt hier keine Richtlinie. Wann immer Sie Ihr etwas müde wirkender Gesichtsausdruck stört oder Sie sich jünger fühlen, als Sie aussehen.

Wie lange dauert die OP einer Oberlidstraffung, der Aufenthalt und welche Narkose wird angewendet?

Die Operationszeit für eine alleinige Oberlidstraffung beträgt ca. 1 Stunde, abhängig von der Technik und der Anatomie der Patienten.

Der Eingriff wird meist in lokaler Betäubung und im Dämmerschlaf ambulant oder mit einer Übernachtung durchgeführt, wenn dies medizinisch sinnvoll ist. Veranlassen Sie bitte, dass Sie jemand nach der Operation bzw. nach der Entlassung aus der Klinik nach Hause fährt. Wir sagen Ihnen rechtzeitig Bescheid, damit Sie planen können.

Was ist direkt nach der Entfernung der Schlupflider zu beachten?

Nach der Operation erhalten Sie spezielle Augentropfen und eine Augensalbe, um Ihre Augen zu schützen und feucht zu halten. Deshalb werden Sie am Anfang etwas verschwommen sehen. Im Bett sollten Sie darauf achten, Kopf und Oberkörper immer leicht erhöht zu halten. Sie tragen einen Kopfverband, der die kühlenden Gelkissen fixiert. Seien Sie nach Möglichkeit nicht zu aktiv und vermeiden Sie alle für Augen und den Körper generell anstrengenden Aktivitäten (lesen, TV schauen, herumgehen, etc). Vor der Entlassung bekommen Sie von uns noch genaue Hinweise für die erste Zeit zu Hause.

Ändert sich nach der Oberlidstraffung das Gefühl an den Oberlidern?

Eine gewisse Änderung der Sensibilität ist kurz nach dem Eingriff normal und stellt sich mit dem Wiedereinsprossen der feinen Nervenendigungen meist wieder ein. Die meisten Patienten fühlen sich aber dadurch nicht gestört.

Sieht man die Narbe deutlich?

Nein, bei normalem Verlauf einer Oberlidstraffung verbleibt eine fast nicht sichtbare Narbe in der oberen Lidumschlagsfalte und nach außen reichend lediglich ein schmaler, unauffälliger Strich. Sollten Sie jedoch eine Veranlagung zu Narbenproblemen haben, erwähnen Sie dies bitte im Vorgespräch.

Wie viele Schmerzen werde ich nach der Entfernung der Schlupflider bzw. Oberliderstraffung haben?

In den ersten Tagen nach der Operation werden Sie einen leichten Druck oder Wundschmerz verspüren, der jedoch normalerweise gut mit Schmerzmitteln zu behandeln ist. Diese rezeptieren wir Ihnen. Patienten, die diese Operation hinter sich haben, sind oft erstaunt, wie schmerzarm eine Augenlidoperation ist.

Ist eine Nachbehandlung erforderlich?

Ja, die Nachbehandlung zur Oberlidstraffung ist sehr wichtig.

Die Augenregion sollte möglichst bald gekühlt werden, um etwaige Blutergüsse und Schwellungen klein zu halten. Das gilt für die ersten 2-5 Tage nach dem Eingriff

In den ersten Tagen sollten Sie sich vorsichtig bewegen und auf dem Rücken schlafen. Ihre Arbeitsfähigkeit ist meistens nach ein paar Tagen wiedererlangt. Nach Entfernung der Fäden ist zunächst nur allgemeine Hautpflege wichtig, z.B. mit Panthenol-Salbe. Nach vollständigem Abfallen der Krusten empfehlen wir ein spezielles Narbengel aufzutragen, das die Haut glatt und geschmeidig macht. Mit kalten Duschen können Sie die Durchblutung anregen und die Heilung unterstützen.

Direkte Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden. Um Schwellungen und blaue Flecken schneller und besser verschwinden zu lassen sind spezielle Lymphdrainagen vorteilhaft. Nach 1 Woche sind die „Blessuren“ aber i.d.R. überschminkbar.

Wann kann ich nach einer Oberlidstraffung wieder Sport treiben oder arbeiten?

In den ersten Wochen muss jede Mehrdurchblutung verhindert werden. Mehrdurchblutung führt immer zu einer Schwellung, welche die Wundheilung verlangsamt. Deshalb sollten sportliche Aktivitäten erst nach 4 Wochen langsam gesteigert werden. Die Rückkehr an Ihren Arbeitsplatz hängt von den Anforderungen dort ab. Die Spanne liegt zwischen 2 Tagen und 2 Wochen. Bedenken Sie auch, wie viel Ihre Umgebung von dem Eingriff „sehen“ soll.

Eine Schonung und vorsorgliche Umverteilung der zu erwartenden Aufgaben zu Hause (Einkaufen, Kinder- und Hundebetreuung, etc.) ist aber gerade in der ersten Zeit sehr sinnvoll. In der ersten Woche sollten Sie auf Aktivitäten verzichten, die Ihre Augen anstrengen und austrocknen könnten, wie z.B. lesen, fernsehen, Tragen von Kontaktlinsen oder Arbeiten am Computer. Sie können für einige Zeit eine dunkle Sonnenbrille tragen, um die Augen vor Wind- und Sonnenirritation zu schützen. Die Augen können über einige Wochen leichter ermüden. Kleinere Kühl- und Ruhepausen sind daher gut. In den ersten 3-4 Wochen sollten Sie Betätigungen, die den Blutfluss zu den Augen vermehren (z.B. Überbeugen, schweres Heben und Sport) vermeiden. Meiden Sie bitte auch Alkohol, da Alkohol die Einlagerung von Wasser ins Gewebe fördert, was wiederum die Heilung verzögert.

Gibt es Alternativen zu einer Oberlidstraffung - eine Oberlidstraffung ohne OP?

In den letzten Jahren wurden einige sehr gute und auch wirksame Alternativen zu einer OP (z.B. eine Thermage-Behandlung) entwickelt. Sollte bei Ihnen jedoch ein ausgeprägter Hautüberschuss bestehen, ist eine operative Straffung immer die erste Wahl und bringt das bessere Ergebnis. Wir beraten Sie gerne!

Hilft mir die Oberlidstraffung bei Krähenfüßen oder tiefsitzenden Augenbrauen?

Bestehende Krähenfüße werden leicht gebessert aber es kommt zu keinem Anheben der Augenbrauen (wie dies von Patienten oft vor der Operation mit Anspannen des Stirnmuskels demonstriert wird), um so eine schönere Lidregion zu erhalten. Verbessern lässt sich das nur durch ein Augenbrauen- oder Stirnlifting.

Wie lange hält das Ergebnis an?

Wenn alles normal verläuft - lebenslang - obwohl die normale Hautalterung natürlich wieder einsetzt.

Wird meine Sehfähigkeit durch die Operation beeinträchtigt?

Nein, i.d.R. nicht. In den ersten Tagen kann es durch die Schwellung, die Augensalbe oder die Augentropfen zu einer leicht verschwommenen Sicht kommen. Besteht bei Ihnen aber eine Augenerkrankung, ist eine Voruntersuchung beim Augenarzt sinnvoll.

Bin ich ein geeigneter Patient?

Ideale Voraussetzungen für eine Augenlidkorrektur bestehen, wenn Sie

  • mindestens 18 Jahre alt sind
  • allgemein in recht guter körperlicher Verfassung sind
  • bisher noch keine Augenoperation hatten
  • nicht schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen
  • ihr Aussehen verbessern wollen
  • keine Augenkrankheiten wie Grüner Star oder Netzhautablösung haben
  • keine Allgemeinerkrankungen haben (Bluthochdruck, Durchblutungsproblem oder Schilddrüsenerkrankungen)
  • realistische Erwartungen an das Ergebnis haben

Was passiert bei einem persönlichen Beratungsgespräch?

Während der persönlichen Beratung haben Sie die Gelegenheit mit uns über Ihre persönlichen Wünsche und Erwartungen zu sprechen. Wir werden Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, das Verfahren selbst, die jeweiligen Risiken und Grenzen sowie die notwendige Narkoseform erklären.Wir müssen uns ein Bild über die Verteilung und Qualität Ihrer Haut und Hautelastizität machen. Wir nehmen eine Untersuchung Ihrer Augenlider vor. Ihr Sehvermögen, Ihr Gesichtsfeld und die Tränenwege werden inspiziert.

Teilen Sie uns bitte mit, ob Sie Probleme im Augenbereich haben (z.B. Trockenheit Ihrer Augen, Änderungen der Sehschärfe oder Augenschmerzen). Ggf. sollte eine Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt erfolgen.

Wir machen digitale Fotos zur Dokumentation und besprechen sie gleich am Bildschirm mit Ihnen. Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie zu dieser Operation haben.

Anhand der erhaltenen Informationen können Sie sich weitere Gedanken machen und eine Entscheidung treffen. 

Welche Qualifikation sollten Ärzte haben, die solche Operationen durchführen?

Bei uns werden die Lideingriffe ausschließlich durch Fachärzte für Plastische & Ästhetische Chirurgie durchgeführt, die auf ästhetische Operationen spezialisiert sind. Diese Berufsbezeichnung ist der einzige geschützte Begriff auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie. „Schönheitschirurg“ oder „Ästhetischer Chirurg“ kann sich jeder nennen und Qualifikation vortäuschen.

Wir sind ordentliche Mitglieder in der Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen (VDPC) - seit neuestem DGPRÄC (Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen) - sowie in weiteren Fachgesellschaften. Wir besitzen jahrelange Erfahrung und bilden uns regelmäßig weiter.

Beratungen werden bei uns immer vom Operateur durchgeführt.

Was kostet eine Beratung und wann kann ich mich beraten lassen?

Die auf ästhetische Operationen spezialisierten Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie der Isartal-Klinik München beraten Sie von Montag bis Freitag.

In einigen Fällen übernehmen die gesetzlichen oder privaten Krankenkassen einen Teil der Kosten, deshalb bringen Sie zum ersten Beratungsgespräch einen Überweisungsschein Ihres Hausarztes mit (Verweis: plastischer Chirurg).

Wie viel kostet eine Oberlidstraffung/Oberlidkorrektur?

Eine Korrektur in der oben beschriebenen Technik kostet etwa 1.400,- bis 2.250,- € für beide Oberlider - je nach nötiger Technik, dem verwendeten Material, den Medikamenten und einem etwaigen Aufenthalt. Darin enthalten sind Vor- und Nachuntersuchungen, die operative Leistung mit lokaler Betäubung oder Dämmerschlaf, das OP- und Verbandsmaterial, die Nachsorge und Fotodokumentation.

Tragen die Krankenkassen nicht die Kosten?

Selbst private Krankenkassen zahlen eine solche Operation nur noch in Ausnahmefällen bei nachweislicher Gesichtsfeldeinschränkung durch herabhängende Haut (die z.B. Autofahren beeinträchtigt). Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse und lassen Sie ein Attest bei Ihrem Augenarzt ausstellen.

Kann ich die Kosten auch finanzieren lassen?

Auf Wunsch können Sie auch eine individuelle Finanzierung für eine Oberlidstraffung über Medipay beantragen.

Was ist, wenn ich nicht aus München komme?

Mit Patienten, die von sehr weit anreisen, können - nach dem ersten persönlichen Beratungsgespräch, das in unserer Klinik statt finden muss - bei weiterem Bedarf Telefongespräche geführt werden. Bleibt ein OP-Wunsch bestehen, können die OP-Aufklärung und andere Papiere per Post zugeschickt werden. Diese müssen vor dem eigentlichen Termin zurück gesandt sein. Manche Patienten schicken uns auch ein Foto, aber natürlich kann ein Operationsgrund endgültig erst nach persönlicher Befunderhebung festgestellt werden.

Wichtig:

Die Informationen, die Sie hier von uns erhalten, sind nur als eine Verständnishilfe für den interessierten, aufgeklärten Patienten zu verstehen. Sie ersetzen nie ein persönliches Gespräch mit einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und eine patientenbezogene Untersuchung. Ebenso wenig ist der Inhalt als eine Garantie für das Ergebnis einer Behandlung zu verstehen.

Bevor Sie sich zu einer derartigen Operation entschließen, sollten Sie sich ausführlich mit Ihrem Plastischen Chirurgen beraten, welche Ergebnisse unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vorstellungen und körperlichen Voraussetzungen realistisch erzielt werden können. Über spezielle und individuelle Risiken, Einschränkungen und Möglichkeiten wird Sie der Operateur gezielt aufklären.

Vorher-Nachher Bilder zu Oberlidstraffung - Entfernung von Schlupflidern

Leider dürfen wir Ihnen keine Vorher-Nachher Fotos oder Erfahrungsberichte unserer Patienten zum Download zur Verfügung stellen (Heilmittelwerbegesetz; Stand 04/2006). Sollten Sie aber an weiterem Infomaterial Interesse haben, wenden Sie sich bitte persönlich an uns. Unsere Ärzte sind Fachärzte für Plastische & Ästhetische Chirurgie. Sie sind Vollmitglieder in der „Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven & Ästhetischen Chirurgen“, vormals „Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen.